Category Archives: Artikelen

Vor 200 Jahren starb Joseph de Maistre

(Roberto de Mattei, Katholisches, 27 februar 2021)

Vor zweihundert Jahren, am 26. Februar 1821, starb Graf Joseph de Maistre (1753–1821), einer der großen Meister des konterrevolutionären Denkens des 19. Jahrhunderts. leggi tutto

Die Genealogie der Kommunistischen Partei Italiens im hundertsten Jahr ihrer Gründung

(Roberto de Mattei, Katholisches, 21 januar 2021)

Die Kommunistische Partei Italiens (PCI, Partito Comunista Italiano) entstand am 21. Januar 1921 in Livorno aus einer Spaltung der Sozialistischen Partei. Die Hauptgründer waren Antonio Gramsci (1891–1937), Palmiro Togliatti (1893–1964) und Amedeo Bordiga (1889–1970), der später ausgeschlossen und der Damnatio Memoriae unterworfen wurde, wie es für die interne Dialektik einer jeden kommunistischen Partei typisch ist. 1917 hatte die bolschewistische Partei unter der Führung von Wladimir Lenin und Leo Trotzki in Rußland die Macht übernommen. Der PCI war die italienische Sektion der Komintern, der 1919 in Moskau mit dem Ziel gegründeten internationalen Organisation, die kommunistische Revolution auf der ganzen Welt zu verbreiten. leggi tutto

Wahre und falsche Verschwörungen in der Geschichte

(Roberto de Mattei, Katholisches, 15 januar 2021)

Zu den vergessenen Jahrestagen des Jahres 2020 gehört auch der 200. Todestag von Pater Augustin Barruel, einem der ersten konterrevolutionären Autoren des 19. Jahrhunderts. Barruel wurde am 2. Oktober 1741 in Villeneuve-de-Berg, Frankreich, geboren und trat in seinem 16. Lebensjahr in die Gesellschaft Jesu ein, die allerdings 1773 unter dem Druck der aufgeklärten Herrscher von Papst Clemens XIV. aufgehoben wurde. Barruel lebte als Weltpriester in Paris, wo er zwischen 1788 und 1792 Les Helviennes, ou lettres provinciales philosophiques (1781) gegen die „philosophische Partei“ von Rousseau und Voltaire verfaßte und die Zeitschrift Journal ecclésiastique herausgab, in der er Woche für Woche nicht müde wurde, die Verantwortung der Aufklärer in der Französischen Revolution anzuprangern, nachdem diese ausgebrochen war. Nach den Massakern im September 1792 war er gezwungen, sich zu verstecken und dann nach London auszuwandern. leggi tutto

Orbáns Lockdown und die EU-Krise

(Roberto de Mattei, Katholisches, 01 dezember 2020)

Wir nähern uns dem dreißigsten Geburtstag, vielleicht aber auch der Auflösung der Europäischen Union, die aus dem Vertrag von Maastricht vom 7. Februar 1992 hervorgegangen ist. leggi tutto

Das Pontifikat von Franziskus „ist klinisch tot“

(Roberto de Mattei, Katholisches, 23 september 2020)

Vergangene Woche veröffentlichte der langjährige Vatikanist des italienischen Staatsfernsehens RAI, Aldo Maria Valli, ein Interview mit Prof. Roberto de Mattei. Valli, der ab 1996 für RAI 3 und ab 2007 für RAI 1 über den Vatikan berichtete, ging im vergangenen Januar in Pension. Seit einigen Jahren betreibt er den Blog Duc in altum, auf dem er seit 2016 kritische Kommentare zur Amtsführung von Papst Franziskus veröffentlicht. Anlaß dafür war das umstrittene nachsynodale Schreiben Amoris laetitia. Laut de Mattei ist das Pontifikat von Franziskus bereits „klinisch tot“. Das Coronavirus habe ihm den „Gnadenstoß“ gegeben. leggi tutto

Fratelli tutti – Alle Brüder?

(Roberto de Mattei, Katholisches, 08 oktober 2020)

Die dritte Enzyklika von Papst Franziskus, „Fratelli tutti“ (Alle Brüder), die am 3. Oktober in Assisi unterzeichnet wurde, scheint fast das Schlußdokument seines Pontifikats zu sein, eine Art politisches Testament. Denn die Enzyklika ist politisch, so wie das gesamte Pontifikat von Papst Franziskus. leggi tutto

Das Coronavirus und die Neue Welt-Unordnung

(Roberto de Mattei, Katholisches, 09 september 2020)

Die Ära des Coronavirus zeigt eine neue Phase des kosmischen Kampfes zwischen den Kräften des Himmels und der Hölle an. Tatsächlich ist es in der Geschichte notwendig, neben der Hand Gottes auch die des Teufels zu sehen, der sich den göttlichen Plänen immer widersetzt, um zu versuchen, seine deformierten Pläne umzusetzen. Das Reich Gottes ist das der Ordnung, des Friedens und der Harmonie. Das Reich des Teufels ist das des Chaos, des Konflikts und der ewigen Revolution. Gott läßt zu seiner größeren Ehre zu, daß die beiden Königreiche, das erste immer siegreich, das zweite immer besiegt, bis zum Ende der Zeiten kämpfen. leggi tutto