Category Archives: Artikelen

Die Verurteilung von Kardinal Pell, die Kirche und die Welt

(Roberto de Mattei, Katholisches, 28 märz 2019)

Die Verurteilung von Kardinal Pell, die blitzartig auf den vatikanischen Sondergipfel folgte, erinnert an eine Wahrheit, die man seit 50 Jahren vergessen will: Zwischen der Kirche und der Welt ist kein Kompromiß möglich, weil die Welt die Kirche haßt und ihre Zerstörung will. Das Urteil beweist zudem das Scheitern der Strategie dieses Pontifikats, das, in der Hoffnung in der Welt Verständnis zu finden, auf die Ausübung der kirchlichen Souveränität verzichtet hat. leggi tutto

Der katholische Widerstand rührt sich

Nach dem alten Kalender ist der erste Dienstag nach Septuaginta, der in diesem Jahr auf den 19. Februar fiel, dem Kampf („Agonie“) Jesu mit der Todesangst im Garten von Getsemani gewidmet, also dem vielleicht schmerzlichsten Moment der Passion, dem der Leiden, nicht der physischen, sondern der geistlichen Leiden, die Ihn Blut schwitzen ließen (Lk 22,43–44). leggi tutto

Die „Arche der Brüderlichkeit“ und die christliche Liebe

(Roberto de Mattei, Katholisches, 15 februar 2019)

Das Logo der Reise von Papst Franziskus in die Vereinigten Arabischen Emirate zeigt eine Taube mit einem Olivenzweig. Papst Franziskus sagte dazu: leggi tutto

Wagen Sie es, Monsignore! – Appell der Stiftung Lepanto

Vor 25 Jahren, am 8. Februar 1994, stimmte das Europäische Parlament für eine Resolution, mit der die europäischen Staaten aufgefordert wurden, die Homosexualität zu fördern und rechtlich zu schützen. leggi tutto

Der „Fall Viganò“ und die „Sackgasse“ von Papst Franziskus

(Roberto de Mattei, Katholisches, 15 november 2018)

Am Ende kam doch eine Antwort. Es ist nicht die Antwort von Papst Franziskus, auf die vergebens gewartet wird, aber dennoch eine zumindest bedeutsame, die eines Journalisten, der zu seiner engeren Entourage gehören. leggi tutto

Die Berufung unserer Zeit

(Roberto de Mattei, Katholisches, 08 november 2018)

Jeder Mensch hat seine besondere Berufung. Was Gott von jeder Seele wünscht, stellt ihre Berufung dar. Sie ist die besondere Form, in der die Vorsehung will, daß jeder wirkt und sich entfaltet. Jeder Mensch hat eine besondere Berufung, weil er von Gott verschieden gewollt und von ihm geliebt ist. Es existieren im Lauf der Geschichte keine zwei Geschöpfe, die identisch sind. Ebensowenig gibt es absolut identische Berufungen, weil der Wille Gottes für jedes Geschöpf anders ist, und jedes Geschöpf, das von Ihm aus dem Nichts in die Zeit gerufen wurde, einzigartig ist. leggi tutto

Msgr. Viganò und die Stunde des Gerichts

(Roberto de Mattei, Katholisches, 24 oktober 2018)

Im Klima des Schweigens und des verordneten Schweigens, das in der Kirche herrscht, ist erneut die Stimme von Erzbischof Carlo Maria Viganò hörbar geworden, der in seiner Antwort an Kardinal Marc Ouellet bekräftigte, daß der Skandal McCarrick nur die Spitze eines großen Eisberges ist, der die Hegemonie einer mächtigen Homo-Lobby in der Kirche meint. leggi tutto